Herbert Helbig - Bildersammlung - James Ensor

Anmerkungen zu "Mein Porträt von 1960"


zurück zur Bildübersicht


Ensor verfiel dieser skurrilen Welt, und seine Kontakte zur Wirklichkeit lösten sich mehr und mehr. Auch den Tod machte er zu seinem Gegenstand, nicht nur als apokalyptisches Geschehen (Triumph des Todes, 1892) sondern auch als individuellen Tod. In seinem Porträt im Jahre 1960 zeichnete er sich als ebenso trostlos wie lächerlich erscheinenden Knochenmann.[A2]

Meet James Ensor
Belgium's famous painter
Dig him up and shake his hand
Appreciate the man

Besuche James Ensor
Belgiens berühmten Maler
Grabe ihn aus und schüttele seine Hand
Würdige den Mann

Before there were junk stores, before there was junk,
he lived with his mother and the torments of Christ

Ehe Stoffläden entstanden, ehe es Stoff gab,
hatte er mit seiner Mutter und den Qualen Christi gelebt

The World was transformed
A crowd gathered round

Die Welt hatte sich weiterbewegt
Eine Menschenmenge war rundum versammelt

Pressed against his window so they be could the first
to meet James Ensor, Belgium's famous painter

Gegen sein Fenster gedrückt könnte man der erste sein,
der James Ensor besuchte, Belgiens berühmten Maler.

Raise a glass and sit and stare
Understand the man
He lost all his friends
He didn't need his friends
He lived with his mother and repeated himself
The world has forgotten
The world moved along
The crowd at his window went back
to their homes
Hebe ein Glas und sitze und starre ihn an
Verstehe den Mann
Er verlor alle seine Freunde
Er hatte seine Freunde nicht nötig
Er lebte mit seiner Mutter und wiederholte sich selbst
Die Welt hatte vergessen
Die Welt hatte sich weiterbewegt
Die Masse an seinem Fenster ging zurück
in ihre Behausungen
They Might Be Giants