"Es war einmal ein
Wolf ..."
"Ostergedicht" "So entstand der Walfischvogel" Cibules Familienseite
Fietes Kindermärchen
Der Eulenwurm

Es war einmal eine Eule, die fraß am liebsten Würmer. Eines Tages träumte sie, sie findet keine Würmer mehr. Sie fand aber immer welche. So ging es Tag für Tag. Doch auf einmal wurden es immer weniger Würmer. Bis die Eule keine mehr fand. Sie ärgerte sich sehr. "Wieso soll ich verhungern", dachte sie. Abends flog sie durch die Stadt. Da hörte sie eine Stimme. Sie flog zu dem Haus, wo die Stimme herkam. Sie schaute durch ein Fenster, und da sah sie eine Oma, die ihren Enkeln gerade die Geschichte von den Riesenwürmern erzählte. Die Eule dachte: "Die brauche ich jetzt." Da sah sie einen Pfahl, und weil sie müde war, setzte sie sich darauf und schlief ein, ohne zu bemerken, dass es ein Mast von einem Schiff war. Da fuhr das Schiff los. Weit weg, bis nach Amerika. Nachts wurde die Eule munter. Sie suchte sich einen Baum und schlief wieder ein. Sie schlief aber nicht lange, denn sie hatte schrecklichen Hunger. Da sah sie einen 3 Meter langen Wurm. Sie fraß ihn in ihrem Hunger im Ganzen auf. Da wurde ihr Bauch immer länger und länger, bis er die Form eines Wurmes hatte, ihren Kopf und ihre Füße behielt sie. Ende

Alle Rechte vorbehalten. © Herbert Helbig, Dresden 1998.